Woocommerce Shop mit 25000 Bildern

gnuWir haben es gewagt, einen Shop mit (erstmal nur …) 25000 Produkten (Bildern) aufzusetzen.  Das wäre an sich nichts Besonderes, wenn dahinter nicht die auf der GNU-Lizenz beruhende freie Software WordPress und das  Shopsystem Woocommerce stünden. So große Shops sind ungewöhnlich, und es hat auch einige Male gerumpelt, bis der Shop endlich stand. Die großen Datenmengen haben mehr als einmal einen Timeout produziert …

Dafür aber haben wir ganz neue Freiheiten gewonnen: Die Open Source-Community rund um das CMS-System WordPress ist hochaktiv: Es gibt eine Vielzahl kostenloser Plugins, hier besonders das Shop-Plugin Woocommerce, mit denen sich die Grundfunktionalitäten eines ecommerce-Shops umsetzen lassen. Und für 10 bis 100 Euro sind eine Reihe von sehr guten kostenpflichtigen Plugins zu erwerben, mit denen wir importieren und Preise kalkulieren, die Datenbank absichern und Mails versenden können. Und das meiste lässt sich mit einigen Klicks auch von Nicht-Programmierern installieren und nutzen. Kein Vergleich mit dem sturzsoliden, aber doch auch sehr starren Shop-System, das wir zuvor genutzt haben. Mal sehen, wann unser neues System an seine Grenzen kommt … Wir werden berichten!

Scroll to Top