Über unsere Bilder

Jedes Bild ist ein Kunstwerk!

Bei unseren Illustrationen handelt es sich um Holzstiche und Lithographien. Sie wurden von Hand auf einen Druckstock gezeichnet und dann mit sehr feinen Instrumenten ins Holz gestochen oder in den Stein geritzt. Bei den farbigen Illustrationen wurden mehrere Farbschichten nacheinander auf den Druckstock aufgetragen und in das Bild gedruckt. Jedes Motiv ist daher eine kleine künstlerische Meisterleistung.

Höchste Auflösung

Alle Bilder liegen als lzw-komprimierte tiff-Dateien vor. Sie wurden in Originalgröße in einer Auflösung von 1200 dpi eingescannt – groß genug, um sie auf Poster zu drucken oder nur in Ausschnitten zu verwenden und zum Beispiel die faszinierenden kleinen Details botanischer Bilder ganz groß darzustellen. Alle Scans wurden aufwendig bearbeitet, so dass Ihnen die Bilder als reine Schwarz-Weiß-Illustrationen (Graustufenmodus) oder als RGB-Farbillustrationen vorliegen. Wir achten jedoch darauf, die Bilder nicht ‚totzuretuschieren‘ – der Charme des Originals bleibt erhalten.

Sämtliche (!) Bücher stehen in unserer Bibliothek zum sofortigen Zugriff zur Verfügung. Sollten Sie etwa eine noch höhere Auflösung benötigen oder den Original-Text zum Bild – wir können in kürzester Zeit liefern.

Mehr Bilder?

Bisher ist nur ein Teil unseres Bildbestandes im Internet sichtbar. Haben Sie weitere Bilderwünsche? Sprechen Sie uns an. Die Chancen stehen gut, dass wir die entsprechenden Bilder haben oder in kurzer Zeit beschaffen können.

Moiré-Effekt?

Weil sich unsere Bilder in den Schattenpartien aus zahlreichen, sehr feinen Linien zusammensetzen, erscheint auf manchen Bildschirmen bei einigen Bildern der sogenannte Moiré-Effekt, bei dem sich Linien und Raster unschön überlagern. Dieser Effekt tritt fast ausschließlich am Bildschirm auf und verschwindet in der Regel beim Vergrößern oder Verkleinern des Bildes.  In hartnäckigen Fällen lässt sich der Effekt auch durch die Umwandlung der Datei in eine Vektorgrafik vermeiden. Wir können dies für Sie tun. Sprechen Sie uns an!

„Man sieht nur, was man kennnt“

Wenn Sie unsere Holzstiche als naturwissenschaftliche Illustrationen verwenden wollen, beachten Sie bitte, dass diese Bilder zum Teil bis zu 200 Jahre alt sind – und die Zeichner und Xylographen – wie alle Menschen – dazu neigten, nur das zu sehen, was sie zu sehen erwarteten. Der Aufbau eines Blütenkelchs oder der Kopf eines Haifisches können daher in unseren Bildern durchaus anders dargestellt sein, als wir ihn heute wahrnehmen.

Dies gilt übrigens auch für die Bildunterschriften: Wir bemühen uns, wo nötig, die historischen Bilderklärungen in eine moderne Sprache zu übersetzen. Das ist uns noch nicht überall gelungen. Aber wir arbeiten weiter!

Scroll to Top