Venedig in türkis – neu auf unserer Seite

Venedig um 1880: Herrlich blasse Farben und menschenleere Plätze auf einer Serie von Souvenir-Postkarten macht die oft gesehenen Bilder wieder frisch.

Venedig: Il Molo

Venedig reduziert auf das Wesentliche: Markusplatz und Dogenpalast, Gondoliere und Campanile. Stadt der Verliebten und der Vergänglichkeit.
Unsere fast menschenleeren Bilder in einem unwirklichen Türkis haben mit der heutigen Realität der Lagunenstadt nur noch wenig zu tun. Umso mehr stehen sie für das, was das Bild dieser Stadt bis heute ausmacht.

Markusplatz mit S.Marco, Procuratie Vecchie, Campanile und Procuratie Nuove
Markusplatz mit S.Marco, Procuratie Vecchie, Campanile und Procuratie Nuove

Venedig: Ponte di Rialto, Rialto-Brücke

Venedig: Canal Grande

Venedig, Basilika di S. Marco, Markusdom

So leer und geräumig wie auf unseren Bildern dargestellt, fällt es nicht schwer sich vorzustellen, dass diese venezianischen Gebäude, Plätze und Kanäle zu den Schauplätzen der Weltliteratur geworden sind, die wir aus allen möglichen Medien kennen.

Venedig: Cortile des Palazzo DucaleVenedig, Palazzo Ducale, Dogenpalast

Venedig,: Mont Colleoni E Ospitale Civile

Venedig: Porte dell' Arsenale, Arsenal

Schön und morbide, verliebt und verrucht – zwischen diesen Polen bewegen sich alle Erzähungen, die sich um Venedig ranken.

 

Venedig: S.M: Della Salute

Dabei trotzt ‚La Serenissima‘, die ‚Durchlauchtigste‘, wie die Stadt auch genannt wird, immer wieder allen Totsagungen.

Venedig, Piazzetta S. Marco e isola S. Giorgo, Dogenpalast