Zeremonienhammer aus vergoldetem Silber. Ital. Renaissance. 16. Jahrhundert. Von Gregor XIII. an Herzog Ernst von Bayern geschenkt. Später in Landshut im Privatbesitz. Jetzt im Nationalmuseum in München. Unter dem emaillierten Wappen steht die Inschrift: Julius III. Pont, Max. Jubiläum VIII condidit feliciter MCCCCCL. Das Relief der Rückseite zeigt Moses, Wasser aus dem Felsen schlagend, darunter die Worte: Percussit petram et fiuxerunt aquae. (Kunsthandwerk)

Enthält 19% MwSt. DE
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 24 Stunden

Zeremonienhammer aus vergoldetem Silber. Ital. Renaissance. 16. Jahrhundert. Von Gregor XIII. an Herzog Ernst von Bayern geschenkt. Später in Landshut im Privatbesitz. Jetzt im Nationalmuseum in München. Unter dem emaillierten Wappen steht die Inschrift: Julius III. Pont, Max. Jubiläum VIII condidit feliciter MCCCCCL. Das Relief der Rückseite zeigt Moses, Wasser aus dem Felsen schlagend, darunter die Worte: Percussit petram et fiuxerunt aquae. (Kunsthandwerk)

Zeremonienhammer aus vergoldetem Silber. Ital. Renaissance. 16. Jahrhundert. Von Gregor XIII. an Herzog Ernst von Bayern geschenkt. Später in Landshut im Privatbesitz. Jetzt im Nationalmuseum in München. Unter dem emaillierten Wappen steht die Inschrift: Julius III. Pont, Max. Jubiläum VIII condidit feliciter MCCCCCL. Das Relief der Rückseite zeigt Moses, Wasser aus dem Felsen schlagend, darunter die Worte: Percussit petram et fiuxerunt aquae. (Kunsthandwerk): Zeichnung/Illustration/Holzstich – – –

Bildnr.: h0031567

Bildtyp: Holzstich

Urheber: FSM

Ausgelieferte Bildgröße: 4.983 x 5.831 Pixel, vgl. dazu unseren Pixelrechner

Dateigröße als jpg: 3.8 MB

Erscheinungsdatum:

,

Serie: